Der glückliche Unternehmer – Teil I

empresario feliz

Vielleicht fragen Sie sich, was ein Artikel über das Glück in diesem Blog zu suchen hat, der sich doch hauptsächlich damit befasst, wie Sie das volle Potential Ihres Unternehmens ausschöpfen können.

In 15 Jahren als CEO habe ich gelernt, dass man viel Energie braucht, um diesen Job gut machen zu können. In dieser Position funktioniert man einfach besser, wenn man keine Tage mit Motivationstiefs oder gar Depressionen hat. Meine befreundeten Unternehmer und ich sind uns alle einig, wie wichtig es ist, dass „Frieden zu Hause“ herrscht, sprich dass es dort keine Probleme gibt, die zusätzlich zur starken Beanspruchung im Unternehmen Energie in Anspruch nehmen.

Deshalb sind Glück und Erfüllung im Leben so wichtig, damit man genügend Kraft hat, um Verbesserungen und Veränderungen im Unternehmen voranzubringen und anstehende Schlachten zu gewinnen.

Ich möchte hier insgesamt 30 Vorschläge für ein (noch) glücklicheres Leben vorbringen, die ersten 10 im heutigen Artikel. Vielleicht tun Sie ja manches davon bereits, und hoffentlich inspirieren Sie andere Ideen dazu, an Ihrem Glück zu arbeiten. Freude und Glück sind das letztendlich das Resultat der Beharrlichkeit, mit der wir danach streben.


1. Duschen Sie kalt statt heiß.

Tony Robbins nimmt kein Koffein zu sich. Stattdessen springt er jeden Morgen in einen 14 Grad kalten Pool. Das macht sicher wach! Aber warum tut er das?

Das Eintauchen in kaltes Wasser verbessert das körperliche und geistige Wohlbefinden ungemein. Wenn man es regelmäßig praktiziert, bewirkt dies dauerhafte Veränderungen des Immun- und Lymphsystems, es verbessert Durchblutung und Verdauung und führt damit letztendlich zu mehr Lebensqualität. Außerdem hilft es beim Abnehmen, weil es den Stoffwechsel ankurbelt.

Eine Studie aus dem Jahr 2007 ergab, dass eine kalte Dusche regelmäßig jeden Morgen bei der Behandlung der Symptome einer Depression wirksamer sein kann als die dafür verabreichten Medikamente. Das liegt daran, dass das kalte Wasser eine Welle von neurochemischen Prozessen auslöst, die die Stimmung heben und dafür sorgen, dass wir Glück empfinden.

ducha fría

Braucht man dazu Willenskraft? Zweifellos. Aber die Vorteile sind gewaltig, ich selbst mache es schon seit Jahren. Mit der Zeit wird es zu einer Gewohnheit, auf die Sie nicht mehr verzichten werden wollen. Nach dem Duschen fühle ich mich entspannt, glücklich und inspiriert.

Damit es am Anfang nicht so schwerfällt, können Sie wie gewohnt mit einer warmen Dusche beginnen. Gehen Sie dann zu lauwarm über, bis Sie sich wohlfühlen, und wechseln Sie erst dann zu kalt: Drehen Sie das heiße Wasser komplett ab und lassen Sie das kalte weiterlaufen. Anfangs kostet es Überwindung, aber es lohnt sich. Schreien Sie ruhig oder singen Sie, so laut sie müssen, um 60-90 Sekunden lang durchzuhalten. Und schon haben Sie den ersten Schritt hin zu einem (noch) glücklicheren, gesünderen Leben getan. Herzlichen Glückwunsch!


2. Lesen Sie jeden Monat ein Buch.

Gewöhnliche Menschen wollen Unterhaltung. Außergewöhnliche Menschen wollen Bildung. Viele der erfolgreichsten Persönlichkeiten der Welt lesen mindestens ein Buch pro Woche und lernen damit ständig etwas dazu. Mir persönlich gelingt das nicht, und es scheint mir ein sehr hochgestecktes Ziel. Aber ein Buch zur Weiterbildung pro Monat ist durchaus machbar.

Wenn Sie nicht besonders viel lesen, brauchen Sie etwa 2,5 Minuten für eine Seite. Für ein 300-seitiges Buch im Monat müssen Sie täglich 25 Minuten investieren. Wie viele Stunden sehen Sie jeden Tag fern, spielen am Computer oder browsen mit dem Handy durch soziale Netzwerke?

Im Laufe der Zeit lesen Sie so hunderte von Büchern und sind bestens informiert. Sie werden anders denken und die Welt mit anderen Augen sehen. Hier finden Sie einige Bücher, die ich Ihnen ans Herz lege.

Wenn es schneller gehen soll, können Sie auch auf Hörbücher zurückgreifen. Damit brauchen Sie nur etwa die Hälfte der Zeit und können die Zeit auf dem Weg zur Arbeit, beim Kochen, Bügeln oder beim Gassigehen mit Ihrem Hund nutzen.

libros Q1 2017

3. Gesündere Ernährung.

Es gibt unzählige Ansätze für eine gesündere Ernährung. Manche davon sind fragwürdig, andere erfordern jeden Tag Aufwand und Zeit, man muss ganz spezielle Lebensmittel einkaufen und eigentlich weiß man schon vorher, dass man nach zwei Wochen wieder zur gewohnten Kost zurückkehren wird. Mir zumindest geht es so. Und Ihnen? Deshalb finden Sie hier drei einfache Tipps mit großer Wirkung:

Zucker. Wenn Sie keinen Zucker mehr zu sich nehmen, verändert sich Ihr Gehirn drastisch. Eine Studie nach der anderen belegt, dass raffinierter Zucker nicht nur schlecht für die Hüften ist, sondern vor allem für das Gehirn. Laut Dr. William Coda Martin ist raffinierter Zucker nichts als Gift, dem Vitamine und Mineralstoffe entzogen wurden.

Streicht man raffinierten Zucker aus der Ernährung, treten zunächst gewisse Entzugserscheinungen auf. Aber wie bei allen guten Gewohnheiten machen sich die positiven Effekte ganz sicher bemerkbar.

azucar

So sagte doch Albus Dumbledore, Direktor der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei: „Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen, wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.“

Wasser. Der Mensch besteht zum größten Teil aus Wasser. Trinkt man eine angemessene Menge Wasser, schrumpft der Hüftumfang, die Haut ist gesünder und sogar das Gehirn funktioniert besser.

Wenn Sie nicht die empfohlene Menge Wasser zu sich nehmen, dann rate ich Ihnen dringend, dass Sie Ihre Gewohnheiten dahingehend ändern: Trinken Sie 2 Liter am Tag. Reines Wasser. Saft, Kaffee, Bier, Cola etc. zählen nicht.

Kaffee. Es mag zwar scheinen, dass man mit Koffein besser funktioniert, aber in Wahrheit ist das nicht der Fall. Tatsache ist, dass wir so abhängig von Koffein geworden sind, dass man mit Hilfe einer Tasse Kaffee einfach zum Status Quo zurückkehrt, sprich in den Zustand, in dem man wäre, wenn man niemals Kaffee trinken würde.

In seinem Buch The Untethered Soul vertritt Michael Singer das Argument, dass die Energie von Innen kommen muss und nicht von Außen in Form von Genussmitteln wie Kaffee. Von der Motivation einmal abgesehen erhält man durch gesunde Ernährung, genügend und guten Schlaf sowie Sport mehr Energie, als uns Koffein jemals in die Venen pumpen könnte.


4. Tun Sie etwas, das Ihnen Angst macht.

„Der Erfolg eines Menschen im Leben lässt sich für gewöhnlich an der Zahl der unbequemen Gespräche messen, zu denen er bereit ist.“ - Tim Ferriss

Aber keine Sorge, Sie müssen nicht ständig Ihre Komfortzone verlassen, nur ab und zu. Darren Hardy hat (sehr genau… :-)) berechnet, dass wir 99,9305556 % der Zeit feige sein dürfen. Man muss nur 20 Sekunden lang Mut aufbringen:

  • Diesen Anruf tätigen
  • Diese Frage stellen
  • Diese Idee vorschlagen
  • Dieses Video veröffentlichen
  • ...

Wenn Sie zumindest einmal pro Woche 20 Sekunden lang der Angst die Stirn bieten, werden Sie sich schon bald in einer anderen wirtschaftlichen und sozialen Situation wiederfinden.

Im übrigen sind die Erwartungen, was passieren kann und unsere Vorstellungen davon immer viel schmerzhafter als die Handlung selbst. In den allermeisten Fällen ist die Angst unbegründet.


5. Fokus gewinnen.

Als mir vor Jahren jemand vorschlug, ich solle meditieren, versuchte ich es dreimal, aber es gelang mir einfach nicht. Dafür war ich Triathlet, und beim täglichen Lauf-, Schwimm- oder Radtraining fand ich meine Momente der Meditation, der Selbstreflexion, Klarheit und Konzentration.

Dank eines Geschenks meines guten Freundes Arne Pohlman meditiere ich heute mit Hilfe der App Headspace. 10 Minuten jeden Tag, zu Hause in einem günstigen Moment. Eine sehr begrenzte Zeit, in der ich es mir erlauben kann, nichts zu tun.

Egal welchen Lebensstil und welchen Charakter Sie haben – aktiv, ruhig, ein voller Terminkalender – eine der wichtigsten Investitionen in Ihr Wohlbefinden ist es, einen Moment der Ruhe und des inneren Friedens zu finden, um die Gedanken frei zu bekommen und Ihr Leben zu überdenken.


6. Besser schlafen.

Besserer Schlaf kann viele Dinge und Handlungen implizieren, ich möchte Ihnen zwei ans Herz legen:

Früh. Eine endlose Zahl an Studien belegt, dass Menschen, die früh ins Bett gehen und früh aufstehen, bessere akademische Leistungen erbringen. Christoph Randler, Biologe an der Harvard University, fand heraus, dass wir dadurch proaktiver werden, Probleme besser vorwegnehmen und effektiv minimalisieren können, was zu mehr Erfolg im Leben führt. So klar drückt er es aus!

dormir bien

Weitere wissenschaftlich gestützte Vorteile sind::

  • Bessere Planungsfähigkeit
  • Bessere Gesundheit aus holistischer Sicht
  • Einfach besserer Schlaf
  • Mehr Optimismus und Zufriedenheit
  • ...

Die Liste der Vorteile ist lang und geht noch weiter, aber ich hoffe, Sie jetzt schon überzeugt zu haben.

7 Stunden. Ganz klar: Schlafen ist ebenso wichtig wie essen und Wasser trinken. Und trotzdem schlafen Millionen von Menschen nicht genug und leiden unter den daraus resultierenden Problemen.

Eine gesunde Menge Schlaf wirkt sich direkt auf folgende Bereiche aus – um nur einige Beispiele zu nennen:

  • Ein besseres Gedächtnis (zum Beispiel für Namen)
  • Ein längeres Leben
  • Rückgang von Entzündungen
  • Mehr Kreativität
  • Mehr Aufmerksamkeit und Fokus
  • Abnahme des Körperfettanteils und Zunahme der Muskelmasse bei Sport
  • Niedrigerer Blutdruck
  • Weniger Abhängigkeit von Genussmitteln wie Koffein
  • Senkung des Unfallrisikos
  • Senkung des Depressionsrisikos
  • ...

Lassen Sie mich den Vorschlag, täglich sieben Stunden zu schlafen, noch um eine kleine zusätzliche Herausforderung erweitern:

Vor etwa zwei Jahren besuchte ich eine Fortbildung mit dem hinduistischen Priester und Guru Dandapani. Eine seiner Empfehlungen lautete, jeden Morgen nach dem Aufstehen das Bett zu machen. Sprich nicht alles chaotisch hinterlassen, sondern das Bett aufschütteln und schön gemacht zurücklassen, sodass man es abends wie in einem Hotel vorfindet. Das mag banal erscheinen, vielleicht sogar komisch oder unpassend. Doch psychologische Forschungen belegen, dass Menschen, die morgens ihr Bett machen, glücklicher und erfolgreicher sind als jene, die das nicht tun.

Verrückt? Zumindest einmal kurios. Investieren Sie eine Minute (mit etwas Übung...), um mit einer so einfachen Geste Ihr Leben zu verbessern. Worauf warten Sie noch?


7. Machen Sie eine Liste der Dinge, die Sie tun möchten, bevor Sie sterben

Die meisten Menschen machen es genau andersherum, als sie sollten: Sie gestalten ihre Ziele um das Leben herum, das sie führen. Dabei sollten wir unser Leben um unsere Ziele herum gestalten!

Was möchten Sie gerne tun, bevor Sie sterben? Sie wollen nicht über den Tod nachdenken? Dem Tod haben wir es aber zuzuschreiben, dass wir das Leben genießen, weil uns dazu eine begrenzte Zahl von Tagen zur Verfügung steht. Wir können uns also beim Tod bedanken, weil er Freude erst ermöglicht.

Stephen Covey erklärt in seinem bekannten Buch The 7 Habits of Highly Effective People: „Beginnen Sie damit, sich Ihr Ende vor Augen zu halten.“

Eine erste, einfache Übung besteht darin, sich vorzustellen, dass man nur noch 30 Tage zu leben hat. Was würden Sie in diesen 30 Tagen tun? Nun stellen Sie sich vor, Sie hätten noch fünf Jahre. Was möchten Sie in diesen fünf Jahren tun, sehen oder erleben? Los geht's, machen Sie Ihre Liste und streichen Sie die Dinge durch, die Sie schon getan haben!

Wie Professor Harold Hill so treffend sagt: „Wir sammeln so viele Morgen und stellen dann fest, dass wir nur mehr eine Menge leerer Gestern haben.“


8. Tun Sie jeden Tag etwas Nettes.

„Habe ich heute der Welt etwas Gutes getan? Habe ich jemandem in Not geholfen? Habe ich einen Traurigen getröstet oder jemanden glücklich gemacht? Wenn nein, dann bin ich wirklich gescheitert." – Will L. Thompson.

Sind wir zu beschäftigt, um anderen helfen zu können, dann sind wir vom richtigen Kurs abgekommen. Sich Zeit nehmen, um anderen Menschen zu helfen, gehört zu den Dingen im Leben, die am meisten Freude bereiten. Dabei entdecken wir neue, unbekannte Seiten an uns selbst. Es hilft, eine Verbindung zu den Personen aufzubauen, denen wir helfen, und zur Menschheit allgemein. Uns wird klar, was im Leben wirklich wichtig ist.

Thomas Monson sagte: „Lassen Sie es niemals zu, dass ein Problem, das gelöst werden soll, wichtiger ist als ein Mensch, der geliebt werden möchte. “ Das wäre wirklich ein Scheitern.


9. Sehen Sie sich keine Nachrichten mehr an.

Die globale Realität ist zwar, dass die Zahl der Kriege und Todesfälle weltweit seit Jahrzehnten zurückgeht, aber diese Tendenz bekommen Sie nicht mit, wenn Sie die Nachrichten im Fernsehen, Internet, oder noch schlimmer, in sozialen Netzwerken verfolgen.

Vielmehr haben diese Medien ein einziges Ziel: Sie wollen die größtmögliche Zahl von Zuschauern erreichen und schaffen dies, indem sie an Ihre Ängste appellieren und dazu Fälle aufblasen, Details zeigen und an Grenzen gehen. Wenn sie das nicht täten, würden ihre Zuschauerzahlen abstürzen.

Peter Diamandis, Experte für Unternehmenswesen und Innovation, sagt völlig zu Recht: „Ich habe aufgehört, die Nachrichten im Fernsehen anzuschauen. Man könnte mir garnicht genug dafür bezahlen.“

Hochwertige, fundierte Nachrichten können Sie beispielsweise über Google News abonnieren. Wenn Sie eine Entziehungskur von den Fernsehnachrichten machen, werden Sie überrascht sein, wie Sie plötzlich optimistischer werden. Es gibt keine objektive Realität – wir leben in wahrgenommenen Wirklichkeiten und haben es selbst in der Hand, welche Realität wir für uns selbst konstruieren möchten.


10. Aktivieren Sie Ihren Körper.

Den Körper aktivieren muss nicht heißen, zusammen mit muskelbepackten Körpern im Fitnessstudio zu schwitzen, wo es nach körperlicher Betätigung riecht...

Ich bin ein großer Sportfan, ich war katalanischer Beachvolleyball-Meister, habe Triathlons und den Ironman absolviert. Aber man muss nicht so viel und nicht so oft etwas tun, um von all den Vorzügen körperlicher Betätigung zu profitieren. Einige Vorteile, die Sie bestimmt schon einmal gehört haben:

  • Der Körper produziert Endorphine. Glückshormone.
  • Er schüttet Adrenalin aus, das ebenfalls Glücksgefühle hervorruft.
  • Das Risiko eines Herzstillstands oder Herzinfarkts sinkt.
  • Der Blutdruck wird reguliert.
  • Es fällt leichter, unser äußeres Erscheinungsbild unseren Wunschvorstellungen anzupassen.

Ihren Körper können Sie durch ganz einfache Dinge aktivieren, zum Beispiel:

  • Nehmen Sie immer die Treppen, auch wenn es einen Lift gibt
  • Fahren Sie mit dem Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß und verzichten Sie auf Auto, U-Bahn oder Bus
  • Machen Sie dreimal pro Woche einen 30-minütigen Spaziergang, bei dem Sie schnell gehen.
  • Haben Sie Sex. Ja, Sex hat die bereits genannten positiven Auswirkungen und noch viele andere mehr 😉
  • ...

Der einfachste Weg, das alles umzusetzen: Öffnen Sie Ihren Terminplaner, wählen Sie Tag und Uhrzeit und markieren Sie „Immer wiederholen“.


Glücklicher...?

Dies sind die ersten 10 der 30 Gebote, um (noch) glücklicher, (noch) gesünder und damit (noch) produktiver im Unternehmen zu werden. Die nächsten 10 finden Sie hier. Ich hoffe, dass Sie einige meiner Ratschläge bereits umsetzen und dass Sie zumindest einer dazu inspiriert, ihn zu einer neuen Gewohnheit in Ihrem glücklichen Leben werden zu lassen. Offen gesagt ist es schwer, alle Vorschläge immer umzusetzen. Aber man muss es sich vornehmen und proaktiv am Glück arbeiten, damit es nicht entwischt...

Also auf ans Werk, wählen Sie drei Aspekte, die Sie verbessern möchten und nehmen Sie sich vor, diese in den kommenden 90 Tagen in Ihr Leben zu integrieren. Markieren Sie dieses Datum (nach Ablauf der 90 Tage) in Ihrem Terminplaner und analysieren Sie dann, wie es gelaufen ist. Konnten Sie alles tun, einen Teil, nichts? Dann setzen Sie sich erneut Ziele für die folgenden 90 Tage und notieren Sie den Kontrolltermin im Kalender.

empresario feliz - el viaje comienza

Was tun Sie dafür, glücklich zu sein?

Zum zweiten Teil der Reihe 30 Ideen, um ein (noch) glücklicherer Unternehmer und Mensch zu werden.

Nächste Schritte...

Rate this post

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: